Erfolgreicher Neujahrsanlass der FDP Egg mit Andri Silberschmidt als spannendem Gastredner

Nachdem die Pandemie in den letzten beiden Jahren die Durchführung des traditionellen und im Jahreskalender der Gemeinde Egg nicht mehr wegzudenkenden Neujahrsapéros verunmöglicht hat, fand der Anlass am letzten Sonntag endlich wieder statt.

Deutlich über 150 Gäste besuchten die perfekt organisierte Veranstaltung im Hirschensaal, welche mit dem FDP Nationalrat und Vize-Präsident der FDP Schweiz, Andri Silberschmidt, einen hochkarätigen Gastredner vorweisen konnte. SIlberschmidt vermochte denn auch die Anwesenden mit einer in freier Rede präsentierten politischen Tour d’Horizon durch die aktuellen Brennpunkte der Schweizer Politik einschliesslich spannender Einblicke in sein WG-Leben in Bern mit Mitbewohnern aus SVP und den Grünen zu begeistern.

Zuvor hatte der interimistische Parteipräsident und Gemeinderat, Dr. Oliver Künzler, in anregender Weise anhand eines Neujahrswunsches des deutschen liberalen Politikers Walter Rathenau, Aussenminister während der Weimarer Republik, die zentralen Werte des modernen Schweizer Bundesstaats von 1848, welcher dieses Jahr sein 175-Jahr Jubiläum feiert, erörtert und die Bedeutung von Freiheit, Eigenverantwortung und Gemeinsinn in der heutigen Welt und als Fundament des Schweizer Erfolgsmodells dargestellt. So appellierte er insbesondere zu mehr Gemeinsinn und einem entschiedenen Entgegentreten gegenüber Forderungen, der Staat müsse alles möglich machen und regeln.

Im Sinne der guten Tradition machte der Gemeindepräsident Tobias Villiger einen Rück- und Ausblick auf das Gemeindeleben, die laufenden Aktivitäten und Projekte. Schliesslich – und auch dies ein fester Bestandteil der Veranstaltung – wurde der Egger Händedruck für Verdienste um die Gemeinde und das Gemeindeleben verliehen. Dieses Jahr wurde nicht eine Person, sondern mit dem Egger Singkreis eine Institution ausgezeichnet.